PSA gegen Absturz und Rettung(2 Tage)

PSA gegen Absturz und Rettung
(2 Tage)

Operative Mitarbeiter von Unternehmen, die Arbeiten unter Absturzgefahr ausführen und ihre Kollegen aus Höhen retten.

Artikelnummer: 102002 Kategorien: ,

Beschreibung

PSA gegen Absturz und Rettung (2 Tage)

Zielgruppe: Operative Mitarbeiter von Unternehmen, die Arbeiten unter Absturzgefahr ausführen und ihre Kollegen aus Höhen retten.

Ausbildungsziel: Sicheres Arbeiten in Höhen, Erkennen und Vermeiden von Absturzgefahr, Auswahl und Anwendung der geeigneten
Sicherungsmethode, Anwendung von Rettungsmethoden

Teilnehmer: maximal 6 Personen

Gesamtdauer: 2 Tage zu 8 Std.

Preis: auf Anfrage

Voraussetzung: Mindestalter 18 Jahre sowie Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
Empfohlen wird die arbeitsmedizinische Untersuchung G41. Generell gilt eine körperliche und geistige Gesundheit als Voraussetzung, daher ist vor Schulungsbeginn eine medizinische Selbstauskunft auszufüllen.

Ausrüstung: Es ist möglich, dass Teilnehmer ihre eigene PSAgA bei unseren Schulungen verwenden, sofern diese geeignet ist.
Eine Sichtprüfung erfolgt durch speziell geschulte Ausbilder vor Ort. Ist keine eigene Ausrüstung vorhanden oder ist diese ungeeignet, kann Leih-PSAgA für 30,00 EUR/Teilnehmer gestellt werden.
Aus hygienischen Gründen eigene Arbeits-Handschuhe sowie Sicherheitsschuhe (min. S3 Klassifizierung), Arbeitskleidung, Industrieschutzhelm und eine FFP2 Maske mitzubringen. Letztere kann auch für 5,00 EUR vor Ort erworben werden.

Verpflegung: Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Schulungsort:  
OldenworX GmbH
Im Kleigrund 18
26135 Oldenburg

Inhouse Schulung nach Absprache möglich. Sprechen Sie uns gerne an.

Lernerfolgskontrolle: Gemäß unserem Qualitätsanspruch stellen wir sicher, dass die Lerninhalte auch erfolgreich vermittelt wurden.
Je nach Modul erfolgen deshalb eine schriftliche oder mündliche Überprüfungen des Gelernten.

 

 

Thema: Umgang und Anwendung von persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz
Regelwerke: DGUV R 112-198, DGUV R 112-199

Inhalte
Besonderer Schwerpunkt auf anwenderspezifischer
Schulung

Theoretische Unterweisung

  • Rechtliche Grundlagen- Lagerung, Wartung und Pflege der Ausrüstung
  • Arten von PSAg
  • Allgemeine Gefahren im Umgang mit PSAgA
  • Sicherungsmaßnahmen
  • Anschlagmöglichkeiten
  • Sturzphysik
  • Erste-Hilfe- und Notfallmaßnahmen
  • Bestimmungsgemäße Benutzung
  • Sichtprüfung vor Benutzung
  • Grenzen des Verfahrens und Fehlanwendungen
  • Anschlagen von Personensicherungen am Kra
  • Rettungsmöglichkeiten

Praktische Unterweisung

  • Nutzerkontrolle vor Anwendung
  • Anpassen der Ausrüstung
  • Absturzsicherung
  • Halte- und Rückhaltesysteme
  • Steigschutzsysteme
  • Sicherung in Hubarbeitsbühnen
  • Anwendung der gesamten Ausrüstung
  • Anwendung verschiedener Rettungsmethoden
  • Besteht beim Arbeiten in Höhe Absturzgefahr, sind geeignete Maßnahmen zum Schutz gegen Absturz zu treffen. Bei uns lernen Sie Techniken, die arbeitsplatzspezifisch auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind und die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter entscheidet verbessert. Die Sicherheit für Ihre Mitarbeiter und damit für Ihr Unternehmen ist unsere Profession.
  • “Die Eignung der Bestandteile für die vorgesehene Verwendung unter Berücksichtigung aller verschiedenen Phasen der Verwendung (z.B. Zugang, Arbeit, Rettung) ist sicherzustellen. Dabei gilt es die Kompatibilität der Bestandteile, und eine mögliche Beeinträchtigung der sachgerechten Funktion durch andere PSA zu überprüfen.” Nutzen Sie unsere Fachexpertise und unsere Brachen-Kenntnisse. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl Ihrer Schutz- und Sicherungsausrüstung.
  • “Durch geeignete Schulung ist die bestimmungsgemäße Benutzung sowie die ordnungsgemäße Aufbewahrung von geeigneter PSA sicherzustellen.” Wir zeigen Ihnen den richtigen Umgang und beraten Sie bei dem Management Ihrer Ausrüstung.
  • “Vor dem Einsatz ist eine arbeitstägliche Sichtprüfung der PSA auf Einsatzbereitschaft durchzuführen.” Gerne bieten wir Ihnen Wartungslösungen für Ihre PSA an.


    [anr_nocaptcha g-recaptcha-response]